Französischsprachige Universitäten

In drei Ländern bestehen Kooperationen mit französischsprachigen Universitäten - Belgien, Frankreich und der Schweiz. In Frankfreich ist das Bildungssystem stark nach Elitehochschulen sortiert, daher ist es teilweise auch nach der Nominierung durch den Fachbereich nicht absolut garantiert, das man einen Platz bekommt. Eine Bewerbung lohnt sich aber nach Absprache meist auf jeden Fall.


2 Erasmus-Plätze (Bachelor/Master/Promotion)

Die Université Catholique de Louvain ist eine französisch-sprachige Universität mit Sitz in Louvain-la-Neuve, eine vor gut dreißig Jahren eigens für diese Universität gegründete Stadt, die Campus-Atmosphäre hat. Der Studienplan muss ausreichend Veranstaltungen in angewandter Mathematik enthalten, welche das Departement d'ingenierie mathematique anbietet. Darüber hinaus bietet das Departement de mathematique ein reichhaltiges Angebot an reiner Mathematik an. Besondere Schwerpunkte sind Geometrie, Topologie, Analysis.


3 Erasmus-Plätze (Bachelor/Master/Promotion)

Unter den französischen Universitäten, mit denen der Fachbereich eine Erasmus-Vereinbarung geschlossen hat, hat nur Bordeaux ein volles Mathematik-Angebot.  An einer großen Universität wie Bordeaux wird das Auslandsjahr vor allem für diejenigen zum Erfolg, die ihre Interessen aktiv und selbständig verfolgen.

Es ist möglich, wirtschaftswissenschaftliche Veranstaltungen an der Universität Bordeaux 4 zu hören, welche sich auf dem selben Campus befindet.

2 Erasmus Plätze (Bachelor/Master/Promotion), Möglichkeit zum Doppeldiplom

Die Ecole Nationale Supérieure d'Informatique et de Mathématiques Appliquées de Grenoble ist Teil des Institut National Polytechnique de Grenoble (INPG), zu dem sich sechs verschiedene Grandes Ecoles zusammengeschlossen haben. 

An der Ensimag konzentriert sich das Lehrangebot auf angewandte Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Informatik. Entsprechend kommt das Auslandsstudium nur für Studierende mit Nebenfach oder Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften (evtl. auch noch Informatik) in Frage. 

1 Erasmus Platz (Master),

unabhängig davon: Möglichkeit zum DoubleDegree (3 Plätze)

Die EC Lyon bietet eine allgemeine Ingenieursausbildung an, d.h. die Studierenden werden nicht von Anbeginn an auf eines der Gebiete Elektrotechnik, Maschinenbau, Bauingenieurswesen spezialisiert; erst im letzten Studienjahr findet eine solche Spezialisierung statt. Die Ingenieursausbildung ist theoretischer als an der TU Darmstadt. 


2 Erasmus-Plätze (Bachelor oder Master)

Die Ecole Polytechnique Federale de Lausanne ist das französisch-sprachige Pendant der Eidgenössischen Technischen Hochschule. Das Studium in Lausanne ist anspruchsvoll. ECTS-Punkte entsprechen Semesterwochenstunden (!). Es gibt Veranstaltungen des zweiten Studienjahrs, deren Inhalte in Darmstadt erst später behandelt werden, und die deshalb für das 3. Studienjahr eingebracht werden können. Es ist in Lausanne kein Problem, die Bachelorarbeit zu schreiben.

 

Auslandskoordinator


vertretungsweise ab 1.10.17:

Karsten Grosse-Brauckmann

Sprechzeit in der Vorlesungszeit:

  • Mittwoch 16:00 - 17:00 Uhr
  • bitte Termine nur persoenlich, nicht per email, vereinbaren

kgb@mathematik.tu-darmstadt.de


A A A | Print Drucken | Impressum Impressum | Contact Kontakt
    zum Seitenanfangzum Seitenanfang