Mathematikdidaktisches Kolloquium

Sommersemester 2017

Datum: Mittwoch, den 09. Mai 2018, um 17:15 Uhr
Ort: Schloßgartenstraße 9 (Institut für Kernphysik), S2|14 Raum 24

Nächster Referent: Prof. Dr. Maike Vollstedt, Universität Bremen

Thema: Eine Reise zum Sinn der Mathematik: Studien zu Sinnkonstruktionen von Schülerinnen und Schülern in Deutschland, Honkong, Thailand und Finnland.

Abstract: Wozu machen wir das eigentlich? Diese Frage stellen sich Schülerinnen und Schüler immer wieder, sich selbst und auch ihren Mathematiklehrkräften. Ich möchte Sie in diesem Vortrag auf eine Reise mitnehmen, auf der Antworten auf die Frage nach der persönlichen Relevanz der Mathematik bzw. des Lernens von Mathematik von 15-/16-jährigen Lernenden aus Deutschland, Hongkong, Thailand und Finnland genauer betrachtet werden. Dabei werden die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe als Erklärungsansätze für die Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede herangezogen. Die Studien basieren zum Teil auf Interviews, zum Teil auf Fragebogenerhebungen.

Zuvor findet um 16.45 Uhr die Teerunde in Raum 244 des Mathematikgebäudes, Schlossgartenstr. 7, statt.

Informationen über weitere Kolloquien im Fachbereich sind dieser Seite des Fachbereichs zu entnehmen.

Übersicht zu mathematikdidaktischen Kolloquien

DatumReferentThema
09.05.2018Prof. Dr. Maike VollstedtEine Reise zum Sinn der Mathematik: Studien zu Sinnkonstruktionen von Schülerinnen und Schülern in Deutschland, Honkong, Thailand und Finnland

29.11.2017

Prof. Dr. Rolf Biehler, Universität PaderbornDas Umgehen mit der Diskontinuität am Übergang Schule-Hochschule als Herausforderung für die Hochschullehre in Mathematik
17.05.2017

Prof. Dr. Stanislaw Schukajlow, Universität Münster

Emotionen und Motivation von Lehramtsstudierenden
09.11.2016Prof. Dr. Vincent Geiger, Australian Catholic University of BrisbaneSeeking out and taking Advantage of opportunities for mathematical literacy
26.10.2016Prof. Dr. Gregor Nickel, Universität SiegenDie Sprache der Modelle - Mathematik und die Mathematisierung der Wissenschaften
18.05.2016Prof. Dr. Christian Spannagel, PH HeidelbergMathe mit Videos lernen? Didaktische und methodische Möglichkeiten und Grenzen
03.02.2016Prof. Dr. Hans-Dieter Sill, Universität RostockZugänge zum Grundlegenden
18.11.2015Prof. emer. Dr. Jürg Fröhlich, ETH ZürichDer Zufall in der Quantenmechanik
17.06.2015Prof. Dr. Andreas Büchter, Universität Duisburg-Essen(Neue) Orientierung für den Analysisunterricht in der gymnasialen Oberstufe
19.11.2014Prof. Dr. Frank Heinrich, TU Braunschweig"Strategiefehler" beim Bearbeiten mathematischer Probleme
29.10.2014Prof. emer. Dr. Alexander Wynands, Universität BonnBasiskompetenzen Mathematik: (Un-)Verzichtbares Wissen und Können am Ende der Sek. I, Probleme einer "Allgemeinbildung" in der Sek. II
21.05.2014Prof. Dr. Johanna Heitzer, RWTH AachenVom Lotfällen bis zum JPEG-Format
18.12.2013Prof. Dr. Andreas Vohns, Universität KlagenfurtZur Dialektik von Kohärenzerfahrungen und Differenzerlebnissen am Beispiel der Vektorrechnung
27.11.2013Prof. Dr. Hans Niels Jahnke, Universität Duisburg-EssenDie hypothetische Seite der Mathematik, und was sie für den Unterricht bedeuten kann
26.4.2013Kolloquium des Fachbereichs Mathematik der Technischen Universität Darmstadt anlässlich des 60. Geburtstages von Herrn Prof. Dr. Burkhard Kümmerer
Prof. Dr. Hans Maassen, Universität NijmegenEin Blick in die nichtkommutative Welt
Prof. Dr. Moritz Epple, Johann Wolfgang von Goethe - Universität FrankfurtZur Geschichte der Natur mathematischer Dinge
16.01.2013Prof. Dr. Stefan Ufer, Ludwig-Maximilians-Universität MünchenLernen aus Fehlern im Mathematikunterricht
27.06.2012Prof. Dr. Ysette Weiss-Pidstrygach, Universität MainzGeschichte der Mathematik als Quelle der Inspiration zur Unterrichtsgestaltung
16.05.2012Prof. Dr. Lisa Hefendehl-Hebeker, Universität Duisburg-EssenZur Entwicklung algebraischen Denkens - von präalgebraischen Kontexten zum „Structure Sense“
25.01.2012Prof. Dr. Werner Blum, Universität KasselVerlässliche Individualdiagnosen mit 0/1-Kodierungen? Chancen und Grenzen von "Vergleichsarbeiten" im Fach Mathematik
23.11.2011Prof. em. Dr. Dr. h.c. Erich Wittmann, TU DortmundMathematik vom Kindergarten bis zum Abitur aus einem Guss
08.06.2011Prof. Dr. Burkhard Kümmerer, TU DarmstadtUnendlichkeit aus der Nähe betrachtet
04.04.2011Prof. Dr. Helmut Linneweber-Lammerskitten, Fachhochschule NordwestschweizMathematische Kurzfilme und autonomes Lernen
15.12.2010Prof. Dr. Angelika Bikner-Ahsbahs, Universität BremenMathematikinteresse fördern - geht das? Einblicke in die Theorie interessendichter Situationen
27.10.2010Prof. Dr. Michael Barot, Universidad Nacional Autónoma de MéxicoRundgang durch Hyperbolien. Schwierigkeiten und Erstaunliches aus der hyperbolischen Geometrie
09.06.2010Prof. Dr. Mike Thomas, University of Auckland, New ZealandTechnology in Mathematics Learning
19.05.2010Prof. Dr. Ulrich Kortenkamp, Pädagogische Hochschule KarlsruheComputer und Mathematikunterricht - Ideen und Möglichkeiten für die Nutzung eines kreativen Potentials
13.01.2010Prof. Dr. Volker Ulm, Universität AugsburgWege zu Innovationen im Mathematikunterricht auf systematischer Ebene
28.10.2009Prof. Dr. Rainer Kaenders, Universität zu KölnEntwicklung von Mathematikunterricht mit math-il.de am Beispiel des "Zahlenteufel"
01.07.2009Prof. Dr. Jürgen Maaß, Johannes Kepler Universität, Linz und Dr. Stefan Siller, Universität SalzburgModellieren mit Computern am Beispiel Sportwetten
22.04.2009Prof. em. Br. Benno Artmann, Universität GöttingenKunst und Mathematik
28.01.2009Prof. Dr. Aiso Heinze, Universität KielBeweisen ist schwer? Beweisen lernen noch viel mehr?! Zur Komplexität des Beweisens aus fachlicher und fachdidaktischer Perspektive
26.11.2008Prof. Dr. Stefan Krauss, Universität KasselMuss der Satz von Bayes schwer verständlich sein?
28.05.2008Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher, Universität Gießen und MathematikumMathematische Experimente (Veranstaltung im Rahmen der Abschlussfeier des Fachbereiches)
12.12.2007Prof. Dr. Andreas Eichler, Westfälische Wilhelms-Universität MünsterIndividuelle, tatsächliche und realisierste Curricula - ein ganzheitlicher Blick auf die Schulpraxis im Bereich der Stochastik
17.10.2007Prof. Dr. Anne Prescott, University of Technology, SydneyMisconceptions about Projectile Motion
27.06.2007Prof. Dr. Knut Radbruch, Universität KaiserslauternLiteratur als Medium einer Kulturgeschichte der Mathematik
02.05.2007Dr. Gilbert Greefrath, Universität WuppertalModellbildungs- und Problemlöseprozesse bei Schülerinnen und Schülern bei der Bearbeitung offener realitätsbezogener Aufgaben
17.01.2007Prof. Dr. Bärbel Barzel, Pädagogische Hochschule, FreiburgOffener Unterricht? Computeralgebra? - Dafür bleibt keine Zeit...
15.11.2006Prof. Dr. Rudolf Seiler, Technische Universität BerlinE-Learning im universitären Mathematikunterricht: Didaktische Konzepte, Technologie, Erfahrungen und Ziele
05.07.2006Prof. Dr. Kaye Stacey, University of Melbourne, AustraliaComputer based teaching and learning mathematics in school
10.05.2006Prof. Dr. Michael Neubrand, Universität OldenburgErfassung, innere Strukturen und Bedingungen mathematischer Leistung: Resultate und Impulse aus der PISA-studie. "Impulse aus PISA für die mathematische Forschung"
25.01.2006Koeno Gravemeijer, Freudenthal Institute & Department of Educational Research, Utrecht University, The NetherlandsReinventing Mathematics, The RME Approach
09.11.2005Prof. Dr. Heinz Schumann, Pädagogische Hochschule, WeingartenDynamische Raumgeometrie - interaktiv
29.06.2005Prof. Dr. Michael Fothe, Universität JenaLOOK! Und andere Pronzipien beim Einsatz von Computern im Mathematikunterricht
11.05.2005Priv. Doz. Dr. Eva Jablonka, Freie Universität BerlinSchülerperspektiven auf Mathematikunterricht in Deutschland, Hongkong und den USA
26.01.2005Prof. Dr. Stephan Hußmann, Pädagogische Hochschule Karlsruhe"Konstruktivistisches Lernen von Mathematik" - Mathematik entdecken und erforschen in offenen Problemsituationen.
24.11.2004Prof. Dr. Peter Baptist, Universität BayreuthUnterricht öffnen - eigene Lernwege gehen. Anregungen durch die BLK-Modellversuche SINUS und SINUS-Transfer
30.06.2004Prof. Dr. Timo Leuders, Pädagogische Hochschule FreiburgKooperatives Problemlösen mit realistischen Aufgaben - deutsche Erfahrungen mit der niederländischen A-lympiade
05.05.2004Prof. Dr. Andreas Knauf, Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-NürnbergDas n-Zentren-Problem der Himmelsmechanik
04.02.2004Prof. Dr. Urs Kirchgraber, Eidgenössische Technische Hochschule ZürichChaotisches Verhalten eines Kometen im Sonne-Jupitersystem
12.11.2003Prof. Dr. Heinrich Winter, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule AachenElementare Zahlentheorie in Quadratgittern
09.07.2003Prof. Dr. Moritz Epple, Universität StuttgartTopologische und philosophische Aspekte des Raumproblems im ausgehenden 19. Jahrhundert
14.05.2003Prof. Dr. Wolfgang Schulz, Humboldt-Universität BerlinOffene Aufgaben und das Problem mit dem innermathematischen Problemlösen
15.01.2003Prof. Dr. Rudolf vom Hofe, Universität RegensburgUntersuchungen zur Entwicklung mathematischer Grundbildung in der Sekundarstufe I
30.10.2002Prof. Dr. Hans Schupp, Universität SaarbrückenRaumkurven - mehr als zwei Jahrtausende Objekte mathematischre Betrachtung
23.10.2002Prof. Dr. Burkhard Kümmerer, Technische Universität DarmstadtAuf Irrwegen sicher zum Ziel - Aspekte der Quantenwahrscheinlichkeitstheorie
12.06.2002Dr. Heinrich Abel, Fachhochschule EsslingenGlobal Positioning System - Funktionsweise und mathematische Grundlagen
22.05.2002Prof. Dr. Martin Winter, Hochschule Vechta"Wenn Mathematik doch logisch wäre ..." - Wie Gespräche über Mathematik Verstehen fördern können
06.02.2002Prof. Dr. Rolf Biehler, Universität KasselStatistik anders unterrichten durch computergestützte Datenanalyse
21.11.2001Prof. Dr. Rainer Danckwerts, Universität SiegenMathematikunterricht in der gymnasialen Oberstufe - Quo vadis?
26.10.2001Prof. Dr. Regina Bruder, Technische Universität DarmstadtUnterrichtsqualität aus mathematikdidaktischer Sicht - Entwicklungsstand und Perspektiven
06.06.2001Prof. Dr. Dr. h.c. Christine Keitel-Kreidt, Freie Universität BerlinMathematikunterricht und Allgemeinbildung nach der Apartheid in Südafrika
02.05.2001Dr. Katja Krüger, Frankfurt a. M.Funktionales Denken - "alte" Ziele und "neue" Methoden
07.02.2001Dr. Bernd Wiegand, Universität KasselDer deutsche Mathematikunterricht im Spiegel internationaler Vergleichsstudien
15.11.2000Dr. Edith Schneider, KlagenfurthComputeralgebrasysteme (CAS) in einem allgemeinbildenden Mathematikunterricht
24.05.2000Prof. Dr. H.-W. Henn, Universität DortmundWeiterentwicklung der Unterrichtskultur im Fach Mathematik
03.05.2000Prof. Dr. L. Bauer, Universtität PassauReflexion im Mathematikunterricht
15.12.1999Dr. Reinhard Hölzl, Universität AugsburgUnterrichtsstudien zur dynamischen Geometrie
03.11.1999Prof. Dr. Thomas Weth, Universität NürnbergKreativität im Mathematikunterricht
16.06.1999Univ.-Doz. Dr. J. Maaß, Universität LinzMathematik lernen mit Computuern - Hintergründe und Beispiele
19.05.1999Prof. Dr. Wilfried Herget, Universtität Halle/SaaleZeitungsausschnitte im Mathematikunterricht
27.01.1999Prof. Dr. H.-D. Sill, Universität RostockWidersprüche beim Arbeiten mit Näherungswerten und sinnvoller Genauigkeit
04.11.1998Prof. Dr. W. Walsch, Halle/S.Guter Mathematikunterricht - was ist das und wie kommt man ihm näher?
24.06.1998Prof. Dr. H. Strueve, Universität KölnDidaktische Probleme der Begriffsbildung im Mathematikunterricht
27.05.1998Prof. Dr. H. G. Weigand, Universität GießenBasteln und Zeichnen als Vorbereitung omputerunterstützten Konstruierens
21.01.1998Prof. Dr. Hermann Maier, Universität RegensburgZu einem sprachfördernden Mathematikunterricht
05.11.1997Prof. Dr. Bernd Wolring, KasselQualitative empirische Untersuchungen zu Wahrscheinlichkeitsvorstellungen bei Kindern
09.07.1997Dr. Peter H. Maier, FreiburgRaumvorstellungen entwickeln - Polyeder bauen leicht gemacht
23.04.1997Prof. Dr. Ernst Schubert, MannheimDas Konzept des Mathematikunterrichts an Waldorfschulen
05.02.1997AOR Gertrude Effe-StumpfDie Mathematik-Unterrichtseinheiten - Datei (MUED) - vom Austausch zur Fortbildung
15.01.1997Prof. Dr. Jürgen Kramer, BerlinDas Vermitteln mathematischer Ideen in der Lehrerbildung
04.12.1996Prof. Dr. Erich Wittmann, DortmundRettet die Phänomene!
19.06.1996StD Dr. Hubert Weller, WetzlarMathematikunterricht in der beruflichen Schule
08.05.1996StD Michael Meyer, BensheimAnmerkungen zur Referendarzeit
07.02.1996Prof. Dr. Heinz Schumann, PH WeingartenComputernutzung zur Förderung der Raumgeometrie
06.12.1995Prof. Dr. Hans-Georg WeigandNeue Werkzeuge - neues Denken - Didaktische Überlegungen zur Bedeutung mathematischer Hilfsmittel
06.12.1995Prof. Dr. John Stillwell, Clayton (Australien)What is calculus
25.10.1995Dr. Dieter Volk, HagenMathematik für's tägliche Leben - Beispilee und Überlegungen für einen lebensnahen und äufklärungskräftigen Mathematikunterricht
21.06.1995Dr. R. Diepgen, Ruhr-Universität BochumHumanwissenschaften und Stochastikunterricht: Einige kritische Fragen
10.05.1995Dr. H. N. Jahnke, Universität BielefeldDie Arbeit an den eigenen Ideen. Das erste Lehrbuch der Differentialrechnung (Bernoulli 1692) in einer elften Klasse
08.02.1995Dr. Regina Bruder, OdenwaldschuleHeuristische Schulung im Mathematikunterricht. Ein Erfahrungsbericht
14.12.1994Dr. Jörg Voigt, BielefeldDie mündliche Abiturprüfung im Fach Mathematik - Fragt der Lehrer ein mathematisches Wissen heraus oder hinein?
09.11.1994Herr Prof. Dr. L. Führer, Frankfurt a. M.Was sollen und was können Kurse in Linearer Algebra auf Schulniveau leisten?
29.06.1994Herr StD G. Schmidt, Bad KreuznachGotische Maßwerke im Mathematikunterricht
11.05.1994Dr. Isolde Kinski, MünchenMädchen und Mathematikunterricht
09.02.1994Herr StD Allendörfer, RüsselsheimDer Mathematikwettbewerb in Hessen
15.12.1993Herr Prof. Dr. G. Stein, DarmstadtProbleme und Perspektiven der gymnasialen Mathematiklehrerausbildung
20.10.1993Herr StR U. Höch, Gränichen (Schweiz)Beschäftigung mit dem Heureka-Polyeder - Ein Unterrichtsprojekt über Polyeder
14.07.1993Herr Prof. Dr. R. Wille, Darmstadt"Allgemeine Mathematik" als Leitvorstellung für das Mathematikstudium
05.05.1993Herr Prof. Dr. K. P. Müller, KarlsruheWarum ein halber Würfel auch einmal kein als RIEMANN-Integral berechenbares Volumen haben kann
27.01.1993Herr Prof. Dr. G. Törner, DuisburgProblemlösen als integraler Bestandteil des Mathematikunterrichts
25.11.1992Herr Prof. Dr. P. Paukowitsch, WienPflicht und Kür beim Unterrichten der Raumgeometrie
28.10.1992Herr Prof. Dr. G. Walther, KielMathematik treiben mit Stammbrüchen
29.04.1992Herr Doz. Dr. H. Martini, DresdenAnschaulichkeit und Strenge im Mathematikunterricht
22.01.1992Frau Prof. Dr. E. Barbin, ParisMathematical proof: epistemologic meanings and didactic considerations
06.11.1991Herr Prof. W. Kroll, MarburgGeometrie in den Klassen 5 und 6
15.05.1991Herr Prof. Dr. E. Quaisser, PotsdamZur Symmetrie vo Polygonen und Polyedern
24.04.1991Frau Dr. G. Bielig-Schulz, DarmstadtAlgorithmische Geometrie - neue Motivation für die Oberstufengeometrie aus der Informatik?
30.01.1991Herr Prof. Dr. W. Eccarius, ErfurtMathematik und Mathematikunterricht in Thüringen zwischen 1800 und 1915
09.01.1990Herr Prof. Dr. K. Jacobs, ErlangenWas heißt mathematische Allgemeinbildung
09.01.1990Herr Dr. H. W. Heymann, BielefeldAllgemeinbildender Mathematikunterricht - eine Utopie?
14.11.1990Herr Prof. Dr. H. Ch. Reichel, WienAngewandte Mathematik im Unterricht - Computertomographie als Einstieg in ein aktuelles Thema
04.07.1990Gerhard Herrgott, BerlinTRAUMATH
09.05.1990Prof. Dr. W. Dörfler, KlagenfurtFormale Fähigkeiten, Prototypen und Computer-Software
25.10.1989Herr Prof. Dr. H. B. Griffiths, Southampton (GB)Psychological and Cultural Conflicts in students' learning of Calculus and Analysis
10.05.1989Herr Prof. Dr. U. Kirchgraber, ETH ZürichChaotische Systeme
15.02.1989Herr Prof. Dr. H. Köhler, Montevideo, UrbachErfahrungen eines Mathematiklehrers in Uruguay
14.12.1988Frau Dr. C. Keitel-Kreidt, BerlinImplizite Mathematik und expliziter Mathematikunterricht
02.11.1988Herr Prof. Dr. H. Hering, Universität zu KölnBerechnung der Körperoberfläche des Menschen
06.07.1988Herr StD Dr. B. Andelfinger, KaarstPraxis des Geometrieunterrichts in der SI - eine empirische Analyse
22.06.1988Frau Prof. Dr. Jean Pedersen, Santa Clara, CaliforniaPaper folding and number theory
20.01.1988Herr Prof. Dr. R. Fritsch, MünchenVergessene Mathematik: Kiepertsche Hyperbel und Parabel

Aktuelles

Wissenschaftstag der TUD

...auch wir machen mit!

Weitere Informationen ...

Kontakt

Technische Universität Darmstadt
Fachbereich Mathematik, AG 22
Schloßgartenstr. 7
64289 Darmstadt, Germany

Tel.: 06151 / 16-22454 oder -22455
Fax: 06151 / 16-22447

didaktik@mathematik.tu-darmstadt.de

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo. bis Fr. 9:30 Uhr - 13:30 Uhr
(am jeweils letzten Freitag im Monat bleibt das Sekretariat geschlossen)

Sprechzeiten

Sprechzeiten der AG

A A A | Print Drucken | Impressum Impressum | Contact Kontakt
    zum Seitenanfangzum Seitenanfang